ÜBER MICH

Familienleben, Freie Schule in der Schweiz & Freilernen mit unseren drei Kindern – dafür steht „Drei mal frei“

Hallo und Willkommen!

Suchst du nach Inspiration für dein bedürfnisorientiertes & glückliches Familienleben?

Interessierst du dich für alternative Schulformen und freies Lernen?

Möchtest du ehrliche & persönliche Einblicke in den Familienalltag einer Freilernerfamilie erhalten, deren Kinder eine freie demokratische Schule in der Schweiz besuchen?

Kannst du Tipps und Tricks gebrauchen, um dein Leben mit Kindern einfacher und erfüllter zu geniessen?

Dann bist du hier richtig!

Svea Frei ist:

Mutter von zwei Söhnen (2011 und 2015) und einer Tochter (2017).

Lebt mit Mann, Kindern und Hund in Solothurn (Schweiz).

Vollzeit-Mum.

Diplomierte Pflegefachfrau HF – Fachrichtung Psychiatrie.

Systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin.

Gründerin von „Drei mal frei“ und Bloggerin.

Svea Wolkenfrei.PNG

Freie Schule Schweiz

Unsere Kinder gehen in eine freie demokratische Schule – eine Schule wo Kinder gerne hingehen. Gibts nicht? Doch.

Kein Unterricht, kein Leistungsdruck, keine Klausuren, keine Hausaufgaben und keine Noten. Dafür freies Spiel, interessengesteuertes und selbstbestimmtes Lernen.

In der Blog-Rubrik „Freie Schule“ kannst du mich und meine Kinder auf dem Weg des Freilernens begleiten. Welche Höhen und Tiefen durchleben wir in einem Schulmodell, dass heute (leider) noch nicht Standart ist?

Was ist eine Freie demokratische Schule und wie läuft es dort so?

Wieso besuchen unsere Kinder diese spezielle Schule?

Welche Vorteile hat eine Freie demokratische Schule?

 

 

Freilernen

Es gibt noch andere Wege als der, einer klassischen Schullaufbahn in einer staatlichen Schule.

In der Blog-Rubrik „Freilernen“ gehts darum, das freie Lernen sichtbar zu machen und zu zeigen, wie es bei uns funktioniert. Wie lernen unsere Kinder, wenn sie nicht lernen müssen und völlig frei wählen können, womit sie sich beschäftigen wollen?

Unter dem Begriff „Freilerner“ versteht man üblicherweise, dass diese Kinder keine Schule besuchen (oder wenn, dann nur auf eigenen Wunsch hin und mit der Option jederzeit wieder damit aufhören zu können.) Genau genommen sind unsere Kinder also keine Freilerner, sondern: „Kinder die eine freie demokratische Schule besuchen und sich dort frei bilden.“

In der Schweiz besteht eine Schulpflicht und das Freilernen ist grundsätzlich verboten.

(Homeschooling ist hier neben den alternativen Schulformen die einzige Alternative. Es gibt kantonale Unterschiede in den Richtlinien und wenn die Eltern selber ein Lehrerdiplom besitzen, gibt es gewisse „Spielräume“ in der Umsetzung von Homeschooling.)

Die Freie demokratische Schule ermöglicht unseren Kindern in einem schulischen Rahmen eine total freie Bildung, weshalb ich uns trotzdem als Freilerner verstehe, selbst wenn die Begrifflichkeiten den ein oder anderen allenfalls etwas verwirren.

So einfach ist freies Lernen – 10 Fähigkeiten die mein Kind mit dem Panini-Album „trainiert“.

Kann man Freilernen planen?

Bastelarbeit in der freien Schule: Eine Kalaschnikow (und was das mit freiem Lernen zu tun hat)

 

Familienleben

Familienthemen die mich beschäftigen gibt es mehr als genug. Zeit um mich damit zu beschäftigen allerdings leider selten. Trotzdem: Ab und zu klappts.

Die Ergebnisse davon findest du in der Blog-Rubrik „Familie„.

Bedürfnisorientiert, Familienbett, selbstbestimmte Essregeln, Beziehung statt Erziehung, Tipps zum Familienalltag, Kommunikation in der Familie und vieles mehr!

Selbstbestimmte Essregeln für Kinder. Mein Kind entscheidet selbst, was es isst.

Wie du mit einer kleinen Veränderung in der Kommunikation, dein Kind glücklicher und selbstsicherer machst

Familienbett zu fünft – Wie es dazu kam.

Mütter sind nicht spontan. Weltbewegendes aus dem Familienleben.

 

Schön bist du da – bleib doch noch etwas und schau dich ein wenig um…

Abonnier doch gleich (kostenlos) meinen Blog, so erhältst du alle meine neuen Texte bequem in dein Email-Postfach.

7B92BAB5-582B-4AFE-B630-93586F9F7DC7