Selbstbestimmte Essregeln für Kinder. Mein Kind entscheidet selbst, was es isst.

Seit gut vier Monaten müssen unsere Kinder nicht mehr „einen Löffel“ vom Essen kosten. Wenn sie etwas nicht essen wollen, bekommen sie eine Alternative. Sie bestimmen frei darüber, was und wieviel sie essen möchten. Hier kommen unsere 7 neuen Richtlinien für entspanntes Essen am Familientisch.

Continue reading „Selbstbestimmte Essregeln für Kinder. Mein Kind entscheidet selbst, was es isst.“

Warum ich jetzt loslasse!

Gerne hätte ich anfangs Jahr einen Artikel darüber geschrieben, wie es mit dreimalfrei.ch im neuen Jahr weitergehen soll. Welche Pläne und Wünsche habe ich? Doch ich tat mich schwer damit konkret zu werden und hinterfragte alles. Das Bloggen ist für mich neu und es ist gelegentlich schwierig. Nicht das Schreiben, sondern das Aushalten. Womit wir beim Thema wären: Ich muss lernen zu Vertrauen und Loszulassen – Sowohl beim Bloggen als auch ganz grundsätzlich!

Continue reading „Warum ich jetzt loslasse!“

Familienbett zu fünft – Wie es dazu kam.

Wir schlafen im Familienbett. Zu fünft. Und wir geniessen es. Fast immer. Ab und zu auch nicht, aber anders zu schlafen wäre für uns komplett undenkbar! Es ist einfach zu „gäbig“ und fühlt sich richtig an. 

Das Familienbett ist umstritten und sicher stellen wir zum jetzigen Zeitpunkt in unseren Breitengraden noch eine Minderheit dar. (Wie mit unserer Schulwahl übrigens auch.) In vielen Völkern ist das Co-Sleeping jedoch Standard. Auch bei uns in der westlich industrialisierten Welt sind Familienbetten wieder im Kommen, da unter Anderem immer mehr wissenschaftliche Erkenntnisse über die positiven Auswirkungen des Co-Sleeping auf die Entwicklung unserer Kinder erbracht werden. 

Ich erkläre euch, wieso wir uns für diese Form des Schlafens entschieden haben, welche Vor- und Nachteile das hat und beantworte Fragen, die sich Jeder beim Wort „Familienbett“ sofort stellt: „Weckt ihr euch nicht ständig gegenseitig auf? Hast du nicht Angst das Baby im Schlaf zu erdrücken? Habt ihr überhaupt noch Sex?“ …

Continue reading „Familienbett zu fünft – Wie es dazu kam.“

Familienmomente unvergesslich machen.

Werbung und Gutscheincode!

Ich freue mich so so so! 

Ich durfte für ifolor einen Artikel schreiben. Einen Richtigen. Also so wie echt! Nicht für meinen Blog, sondern für DEREN Blog! Ich muss zugeben, dass ich schon ein Bisschen stolz bin. Nur ein ganz klein wenig…

Es geht um meine Fotobücher, die ich seit vielen Jahren selber erstelle. Hier kommen meine besten Tipps für alle Nicht-Profis (so wie ich) und am Schluss gibts sogar noch einen Gutscheincode von ifolor.

Continue reading „Familienmomente unvergesslich machen.“

Regeln zum Spielen mit Spielzeugwaffen.

Spielen mit Spielzeugwaffen: Ein kontroverses Thema! Ich musste meine bisherigen Regeln zum Spielen mit Spielzeugwaffen überdenken, denn mein Sohn brachte kürzlich seine erste Bastelarbeit aus der freien Schule mit nach Hause: Ein Maschinengewehr aus Holz. Genau genommen eine Kalaschnikow! Ich habe zugegebenermassen zuerst einmal leer geschluckt. Hier erfährst du, wie es dazu kam und was ein Maschinengewehr mit freiem Lernen zu tun hat.  

Das unverhoffte Dasein einer vollautomatischen Schusswaffe in meinem zu Hause, selbst wenn sie „nur“ aus Holz ist, hat bei mir einiges ausgelöst und es drängten sich viele Fragen auf: Wie finde ich es, dass mein Sohn nun ein Maschinengewehr besitzt? Ist das gar gefährlich für seine psychische Entwicklung? Will ich das überhaupt zulassen und woher kommt diese Waffenfaszination bei vielen Jungs?

Continue reading „Regeln zum Spielen mit Spielzeugwaffen.“

Was das Bloggen aus mir macht. Kritische Hinterfragung meiner neuen Rolle.

Wie verändert mich das bloggen?

Ich schreibe einen Freilerner- und Familienblog und tue dies neben meiner Arbeit als Vollzeitmum mit drei kleinen Kindern. Werde ich nun eine bessere Mama durch meinen Blog oder gar eine Schlechtere? Mein Blog ist knapp zwei Monate alt und schon drängt sich mir diese Frage auf.

Continue reading „Was das Bloggen aus mir macht. Kritische Hinterfragung meiner neuen Rolle.“